ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Monolog



Gertrude Stein

Nochmal den Text ein anderer


Vorlage: Reread another (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Oskar Pastior

Technische Realisierung: Jutta Liedemit; Angelika Körber

Regieassistenz: Thekla Jahn


Regie: Heinz Hostnig

Zu ihren ersten Versuchen, "Stücke wie Landschaften" zu schreiben, zählt der 1921 unter dem Titel "Read another" veröffentlichte Text von Gertrude Stein. Nicht die zusammenhängende Handlung soll im Mittelpunkt des Interesses stehen, denn - "was macht es für einen Sinn Geschichten zu erzählen wenn es schon so viele davon gibt und jeder so viele davon kennt und so viele erzählt". Vielmehr sollen die vielfältigen und in der Regel nicht miteinander verknüpften Szenen ihrer Stücke gleich den Eindrücken wahrzunehmen sein, die bei Betrachtung einer Landschaft entstehen. Wie üblich fließen Alltagserlebnisse und Überlegungen Gertrude Steins, die sich auf das damalige Zeitgeschehen beziehen - der 1. Weltkrieg lag gerade drei Jahres zurück - in das Stück mit ein. "Read another" stammt aus der Schaffensphase Gertrude Steins (1874-1946), in der sie sich an ihren kühnen Vorstößen, das Theater neu zu erfinden, selbst berauschte und ihre Leser und Interpreten bis heute auf das Gründlichste verwirrt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Oskar PastiorErzähler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1994

Erstsendung: 27.04.1994 | 42'45


Darstellung: