ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Joseph Roth

Hotel Savoy


Vorlage: Hotel Savoy (Roman)

Bearbeitung (Wort): Helmut Peschina

Komposition: Dietrich Petzold

Dramaturgie: Elisabeth Panknin

Regie: Robert Matejka

Das Hotel Savoy beherbergt bunte Existenzen einer aus den Fugen geratenen Welt: Soldaten, Millionäre, Bankrotteure, Devisenschieber etc. Die einzelnen Stockwerke spiegeln den sozialen Status seiner Bewohner, ganz oben leben die Armen, unten die Reichen. Gabriel Dan, den es nach 5jähriger Kriegsgefangenschaft aus Rußland in das Hotel verschlagen hat, lebt in der 6. Etage und gerät zwischen zwei Welten: Er wird Assistent des Millionärs Bloomfield und teilt sein Zimmer mit einem Anarcho-Kommunisten. Dan will sich von keiner Seite vereinnahmen lassen und wird doch in die politischen Wirrnisse verstrickt. Als in der Stadt ein Streik ausbricht und das Hotel Savoy im Kampf zwischen Arbeitern und Militär in Flammen aufgeht, versinkt eine Welt. In "Hotel Savoy" (erschienen 1929) hat Joseph Roth sein großes Thema: Untergang einer Epoche, zum ersten Mal angeschlagen, und mit "geschmeidiger Präzision" in ein Szenario von schillernder Ironie verwandelt ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Cornelius ObonyaGabriel Dan
Thomas ThiemePortier/Iganz
Peter SimonischekPhöbus Böhlaug
Christoph EichhornAlexander Böhlaug
Brigitte KarnerStasia
Thomas NeumannHirsch Fisch
Walter PfeilAbel Glanz
Gerry WolffSantschin
Peter MaticDoktor
Wesselin GeorgiewZwonimir Pansin
Eric HansenHenry Bloomfield


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / ORF 1994


Erstsendung: 31.08.1994 | 59'33


Kassetten-Edition: Der Hörverlag 1997


Darstellung: