ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Anatoli Marienhof

Zyniker (Kurzfassung)


Vorlage: Zyniker (Roman)

Bearbeitung (Wort): Vera Rosenbusch

Regie: Hans Gerd Krogmann

Rußland 1918. Auf die Oktoberrevolution folgen zwei Jahre Bürgerkrieg. Konterrevolutionäre Weiß und ausländische Truppen bewegen sich von Norden, Süden, Osten und Westen auf Moskau zu. Die Engländer bombardieren Archangelsk. In Petrograd herrscht die Cholera. Wladimir hält ein Credo für seine Liebe: "Die Sozialrevolutionäre, Murawjow, die Deutschen, der Krieg, die Revolution - das ist alles Unsinn...- Und was ist kein Unsinn? - Meine Liebe." Objekt dieser Liebe ist die kapriziöse Olga. Sie erlebt Revolution, Krieg, Elend, Hunger, Chaos als etwas zu ihrer Unterhaltung Inszeniertes, herrlich Dramatisches, als etwas wie Kunst. Zu jeder Phase der politischen Entwicklung findet sie einen passenden Liebhaber. 1918, zur Zeit des Kriegskommunismus, liiert sie sich mit Wladimirs Bruder Sergej, einem linkischen und naiven Anführer der Bolschewiki. 1922, als Lenin eine neue Wirtschaftspolitik ausruft, beginnt sie ein Verhältnis mit dem NEP-Mann Dokutschajew, einem skrupellosen Schieber. 1924, als sich die Lebensumstände für die Bevölkerung endlich ein wenig normalisieren, verliert sie jede Lust, aus dem Haus zu gehen. Marienhof montiert Momentaufnahmen aus dem Leben Olgas und Wladimirs mit dokumentarischem Material. Aus ihrer privaten Perspektive bietet sich ein ungewöhnlicher Blick auf die ersten Jahre der Sowjetunion - jenseits von Parteilichkeit und moralischer Empörung (Vera Rosenbusch).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Felix von ManteuffelWladimir Wassiljewitsch
Leslie MaltonOlga Konstantinowna
Christian RedlSergej Wassiljewitsch
Michael AltmannIlja Petrowitsch Dokutschajew
Dietmar KönigGoga Konstantinowna
Bernhard SchützMamaschew
Uli KrohmBeljjawski
Werner EichhornKutscher
Christoph BantzerChronist


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1994


Erstsendung: 26.10.1994 | 89'20


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats Oktober 1994


Darstellung: