ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Stefan Richwien, Franz-Maria Sonner

Galgenvogel


Technische Realisierung: Wolfgang Karreth; Monika Dollmann


Regie: Wolf Euba

"Wie Sie sich die Ereignisse erklären, ist mir gleichgültig. Deshalb kann es Ihnen gleichgültig sein, wie ich das tue!" So fertigte Guillaume Praudel, ein Haitianer, einen jungen Journalisten ab, der Licht in das Dunkel um den Tod von Bernardino Lascases zu bringen versucht. In der Tat gibt es viele Erklärungen ein und desselben Ereignisses - sicher ist nur, daß Lascases tot in seiner Badewanne aufgefunden worden ist. Die Nachbarn hatten den Ethnologen und Schriftsteller als einen verwirrten, manchmal gemeingefährlichen Sonderling gesehen. Seine Kollegen glauben an einen Freitod als logischen Abschluß eines an Geheimnissen nicht armen Lebens. Für den Psychiater Perrier jedoch war Lascases einer seiner interessantesten Fälle: Seit einer Haitiexpedition, bei der sein Freund Latour umgekommen ist, litt Lascases unter Gedächtnisstörungen. Haben die Ereignisse damals etwas mit seinem Tod zu tun?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Tobias LelleDucasse
Barbara GimmSekretärin
Wolfried LierCzechowitz
Florian BebaGerard
Helmut PickGuillaume Praudal
Hans StetterJean Claude
Alfred UrankarWirt
Alexander KerstBernardino Lascases
Karl SieboldProf. Gossec
Stefani BebaMarie
Dieter BrammerLuc Silvestre
Heidi TreutlerLucille
Helmut StangeCorton
Horst SachtlebenFernand Latour
Franz RudnickDoktor Perrier
Stefani BebaMarie
Norbert Gastell1. Gast
Bruno W. Pantel2. Gast


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1988

Erstsendung: 17.03.1988 | 49'30


Darstellung: