ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Rainer Hannes

Der bestrafte Brudermord


Vorlage: Der bestrafte Brudermord oder Prinz Hamlet aus Dännemark (Drama)

Komposition: Peter Zwetkoff

Regie: Thomas Köhler

Wer dächte nicht zunächst an Shakespeare, wenn von dem sagenhaften Dänenprinzen Hamlet die Rede ist? Dabei war Shakespeare keineswegs der erste, der sich des Sagenstoffes um einen Thronfolger, der ein Attentat gegen sich durch vorgetäuschten Wahnsinn abwendet, zum Zwecke literarischer Bearbeitung annahm. Einer, der Shakespeare zuvorkam, war Saxo Grammaticus, der ungefähr 400 Jahre vor jenem gelebt hat. In seiner 'Dänengeschichte' war Hamlets Schicksals-Tragödie allerdings in lateinischer Sprache abgefaßt. Und vor und nach Shakespeare hat es noch etliche andere Variationen des ergiebigen Themas von der Hamletschen Zauderhaftigkeit und von eskalierenden Vergeltungsmaßnahmen für erlittene Familienschmach gegeben. In Deutschland wurde der Stoff erst Ende des 17. Jahrhunderts bekannt. Im beginnenden 18. Jahrhundert allerdings verbreitete er sich schnell durch fahrende Schauspielertruppen, die quer durch die Lande zogen. Daß Shakespeares 'Hamlet' in solchen Spezialbearbeitungen für deutsche Wanderbühnen oft nicht einmal mehr bei der Namensgebung der handelnden Hauptpersonen Pate gestanden hat, versteht sich von selbst. Bei dem Schauer-Drama "Der bestrafte Brudermord" handelt es sich um eine derartige außerordentlich freizügige Neugestaltung des alt-ehrwürdigen Stoffs. Wobei man unterstellen darf, daß die Hinwendung des tragischen Charakterstücks zum possenhaften Grusical eher unabsichtlich als mutwillig geschah.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jörg CossardtPrinz Hamlet
Renate Schroeterdessen Mutter
Rolf HennigerKönig
Katrin Messerschmidt0phelia
Jürgen AndreasHoratio, Hamlets Vertrauter
Rolf SchultCorambus und Leonhardus
Peer AugustinskiErzähler
Wolfgang ReinschDie Überlebenden
Hans Edgar Stecher
Willi Schneider


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1987


Erstsendung: 18.01.1988 | 50'40


Darstellung: