ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Michael Köhlmeier

Onkel Wolf


Technische Realisierung: Ekkehart Stoffregen

Regieassistenz: Karin Hutzler


Regie: Manfred Mixner

Eine Studentin soll eine Dissertation über den berühmten "Onkel Wolf" schreiben, aber es gibt wenig Quellenmaterial über ihn. Da erfährt sie, daß in Wien ein Neffe des "Onkel Wolf" lebt, als Besitzer einer Videothek. Sie fährt dorthin und findet heraus, daß es von diesem "Onkel Wolf" ein Tagebuch gibt, das der Neffe noch hat. Aber der Neffe ist ein schwieriger Mensch: Er lebt in der Welt der Filme, die er in der Videothek in Kopie liegen hat. Und da gerät die Wirklichkeit zur Kopie, zum Film, zur Fälschung - die ganze Welt wird Kino, die Wahrheit verschwindet dahinter.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Arnold MarquisOnkel
Benjamin TholenZwölfjähriger
Christian BrücknerMann
Judith BrandtFrau
Wolfgang DraegerFreund
Inken SommerMutter
Christian RodeVater


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Österreichischer Rundfunk 1988

Erstsendung: 13.06.1989 | 70'55


Darstellung: