ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



Astrid Litfaß

Sonntags am Meer


Technische Realisierung: Erdmann Müller; Uschi Engels

Regieassistenz: Christoph Dietrich


Regie: Holger Rink

Lucy und Fritz, ein altes Ehepaar, spielen ein wöchentliches Ritual durch: Sonntags sitzen sie am Meer. Sie lauschen den Wellen, den Geräuschen des Wassers, sie sprechen miteinander, streiten sich - sie liegen quer zueinander und können doch nicht voneinander lassen. Hinter der Fassade einer Sommeridylle tauchen Erinnerungen auf, die - von Lucy geschickt ins Spiel gebracht - Fritz in die Vergangenheit ziehen, ihn nicht mehr loslassen. Lucys subtile Anklagen und Fritz vehemente Rechtfertigung lassen das Porträt eines Lebenspaares entstehen, dessen unerfüllte Wünsche, Hoffnungen und Träume auch heute noch lebendig sind. In "Sonntags am Meer" ist nichts vergessen im Gegenteil: Eine überraschende Wendung am Schluß enthüllt Fritz eine bisher völlig unbekannte Facette seiner Lucy, seines geliebten alten Mädchens.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans MadinFritz
Gudrun GenestLucy


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1989

Erstsendung: 17.08.1989 | 23'05


Darstellung: