ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Denis Diderot

Madame de la Carlière oder Die Wankelmütigen. Eine Unterhaltung im Nebel. Nach dem Französischen des Diderot von Hans Magnus Enzensberger


Vorlage: Von der Leichtfertigkeit des öffentlichen Urteils über unsere privaten Handlungen (Novelle)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Hans Magnus Enzensberger

Technische Realisierung: Karlheinz Stoll; Jutta Magenau


Regie: Hans Lietzau

Anlaß der Sendung ist die zweihundertste Wiederkehr des Todestags von Denis Diderot am 30. Juli. Die Novelle, die dem Hörspiel zugrundeliegt, wurde posthum in der ersten Gesamtausgabe der Werke Diderots unter dem Titel "Von der Leichtfertigkeit des öffentlichen Urteils über unsere privaten Handlungen" veröffentlicht. Bei einem Spaziergang erzählt ein Philosoph einer Dame der Gesellschaft die merkwürdige Geschichte der Madame de la Carlière: Als diese schöne und reiche Aristokratin sich mit dem Chevalier Desroches vermählte, forderte sie von ihm unbedingte Treue. Alle ihre Freunde waren Zeugen und sollten Gericht über ihn halten, falls er sein Versprechen je bräche. Dieser Gerichtstag kam, Urteile wurden gefällt, letzten Endes gab es nur Verurteilte. Aber nicht die Untreue steht in diesem sehr moralischen Stück am Pranger, sondern die wankelmütige Oberflächlichkeit der Menschen, die mit ihrem verantwortungslosen Geschwätz Meinungen herstellen. Denis Diderot (1713-1784), der große französische Aufklärer, leitete - anfangs gemeinsam mit D'Alembert, später selbständig - die Herausgabe der großen französischen Enzyklopädie, die er nach und nach, nicht zuletzt durch die Fülle seiner eigenen Beiträge, zu einem großangelegten Kompendium des gesamten Wissens seiner Zeit ausweitete. Nebenbei schrieb er seine, zum Teil erst posthum veröffentlichen philosophischen Dialoge und erzählerischen Werke; darunter - von Goethe übersetzt - "Rameaus Neffe".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans LietzauDer Erzähler
Marianne HoppeEine Dame der Gesellschaft
Barbara SukowaMadame de la Carlière
Hans-Peter HallwachsChevalier Desroches
Julia Costa
Hannelore Koblentz
Thessy Kuhls
Christine Weber
Walter Kreye
Carl Lange
Ernst August Schepmann
Wolfgang Stendar


Der Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren | © picture alliance/Siegfried Pilz

Der Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren | © picture alliance/Siegfried Pilz


Der Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren
© picture alliance/Siegfried PilzDer Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren
© picture alliance/Siegfried Pilz



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk 1983

Erstsendung: 29.07.1984 | 53'35


Darstellung: