ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Wolfgang Graetz

Jeder lacht auf seine Weise


Regie: Werner Klein

Frau Busse, eine vorgebliche Hausbesitzerin, verständigt das Einbruchsdezernat wegen seltsamer Vorkommnisse im Parterre-Laden, und die Polizei findet dort den ermordeten Antiquitätenhändler Adam. Die Ermittlungen ergeben, daß er zu Peggy, der achtzehnjährigen Tochter Frau Busses, eine Beziehung hatte und zudem in einschlägigen Spielerkreisen verkehrte. Peggy, die der Polizei bereitwillig Auskunft erteilt, erzählt, daß ein gewisser Stefan sie schon seit Tagen ziemlich aufdringlich über Adams nähere Lebensumstände befragte und sogar von ihr den Schlüssel zu dem Laden haben wollte. Durch die Tochter des Ermordeten erfahren die Beamten, daß dieser Stefan wegen gestohlener Bilder, die Adam gehandelt hat, im Gefängnis saß. Es wird vermutet, daß er sich an Adam rächen wollte.

Wolfgang Graetz, Autor dieses "Milieu-Krimis", wurde 1926 geboren und schrieb bisher zahlreiche Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gert HauckeHolberg
Günther SauerMeysel
Bodo PrimusBartel
Peer AugustinskiClausen
Karin BuchaliFrau Busse
Cornelia BartschPeggy
Marita MarschallElfie
Maria KayßlerWirtin
Susanne BredehöftKathi
Mara BachmüllerLucia Adamova
Johanna BassermannAlte Frau
Lothar OstermannKling
Werner RundshagenLindemann
Hans Gerd KilbingerPostbote
Werner KleinArzt
Alwin Joachim MeyerRichard Busse
Werner KleinA
Frank HübnerB
Klaus MehrländerC


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1984


Erstsendung: 14.04.1984 | 45'18


Darstellung: