ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Heinrich Peuckmann

Vaters Freunde


Technische Realisierung: Friedrich Wilhelm Häfner; Theresia Singer

Regieassistenz: Christoph Pragua


Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

Der Erzähler Rudi erinnert sich: Kriegsende. Vater kommt von der Zeche, abgearbeitet und doch ruhig, zärtlich; er sorgt sich um die Familie und um die Zukunft, hört BBC und daß die Briten vorwärtskommen. Rudi bekommt das mit. Heinrich Peuckmann, Autor dieses liebevollen Vaterportraits und der aus der Perspektive eines Jugendlichen geschilderten Kriegsendstimmung wurde 1949 geboren und arbeitet als Lehrer in Bergkamen. Er ist Mitglied im "Werkkreis Literatur der Arbeitswelt" und veröffentlichte zahlreiche literarische Beiträge in Anthologien, Zeitschriften und im Funk.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Günter LamprechtVater Littke
Marianne RogéeMutter Littke
Thorsten BurauRudi Littke
Peter LothRudi als Erwachsener
Johanna MaySabine
Volker SpahrLehrer Breuer
Ulrich BurghardtPichocki (-"tz"-)
Jochen KolendaHubert Simon
Wolfgang GrönebaumAlfred Matischak
Heinz WeismantelNazi-Werksobmann
Günter CordesObersteiger
Christoph PraguaRadiosprecher
Heinz Wilhelm SchwarzBergmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1984

Erstsendung: 28.05.1984 | 35'02


Darstellung: