ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Claude Dufresne

Die Herzensergüsse der Mademoiselle Sidonie

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Maria Frey

Technische Realisierung: Erhard Hafner; Maria Mehrländer

Regieassistenz: Thomas Werner


Regie: Friedhelm Ortmann

Sidonie, eine elegante und verwöhnte dreißigjährige Dame der Pariser Gesellschaft, verspürt plötzlich des öfteren Heißhunger auf rohes Fleisch, eine Laune, die sich bei ihren Freundinnen schnell herumspricht und bald als chic gilt. Wie erschrickt die Schöne jedoch, als ihr in einer Vollmondnacht lange Eckzähne wachsen, die sie auch sogleich in den Hals des neben ihr liegenden und schlafenden Renommier-Verlobten schlägt. Als sie sich ihrer Mutter anvertraut, erfährt sie, daß ihr richtiger Vater eine Zufallsbekanntschaft aus dem Orient-Express, ein gewisser Graf Dracula, ist, wohnhaft auf einem kleinen Friedhof in Rumänien. Sidonie, die den Rest ihres Lebens nicht als Vampirin verbringen möchte, bittet ihn um Hilfe, und Vater Dracula kommt auch sofort angereist und nimmt auf dem Pariser Nobelfriedhof Père Lachaise Domizil. Mit Geist und Witz berät er seine Tochter, doch die Lösungen, die er anzubieten hat, bereiten der flotten Sidonie einiges Kopfzerbrechen. Claude Dufresne, Journalist (u. a. für den "Figaro" und die "Nouvelles Literaires"), hat Fernseh- und Hörspiele geschrieben und mit Francis Lopez zusammen mehrere Operetten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gustl HalenkeSidonie
Thomas SchülerXavier-Gonzague
Hans B. GoetzfriedOberkellner
Barbara MichelGertrude
Claus Dieter ClausnitzerFleischer
Andrea WittHildegard
Marlene RiphahnMutter
Alf MarholmDr. Dubios
Christian BerkelJean-Luc
Peer BrensigGraf Dracula


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1984

Erstsendung: 11.08.1984 | 52'36


Darstellung: