ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Wladimir Wojnowitsch

Die Scheinehe

übersetzt aus dem Russischen


Übersetzung: Alexander Kaempfe

Technische Realisierung: Wolfgang Karreth; Christine Koller

Regieassistenz: Alexander Malachovsky


Regie: Dieter Hasselblatt

Ein Russe und eine Russin heiraten, lernen sich jedoch erst nach der Trauung kennen. Die Gründe für diese "Scheinehe" liegen im sowjetrussischen Alltag, den dieses Hörspiel ironisch-kritisch schildert. Eine Innenansicht aus einem uns kaum vertrauten Land.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christine WodetzkyNadja
Volker SpahrSelberling


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1985

Erstsendung: 03.06.1985 | 46'25


Darstellung: