ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Wolf Deinert

Glikendeel


Technische Realisierung: Dietmar Fuchs; Elke Kellermann

Regieassistenz: Waltraud Heise


Regie: Michael Gaida

Frauke ist ein künstlich gezeugtes Mädchen ohne Eltern, Spielkameraden oder Lehrer. All diese sozialen und emotionalen Funktionen erfüllt der Hauscomputer, der für ihre Aufzucht programmiert wurde. Per Bildschirm und Simulator vermittelt er ihr eine Realität, die schon lange nicht mehr existiert. Doch wie sieht die Welt der Gegenwart tatsächlich aus? Am Tag der Volljährigkeit bricht Frauke aus ihrem Bunker aus. Wolf Deinert, der vor elf Jahren von Ost- nach Westberlin zog, wendet sich mit seinem Märchen nicht prinzipiell gegen die Übermacht der Technik. Doch er warnt vor der fatalen Neigung des Menschen, sich ihrer ohne Maß - bis hin zur Selbstzerstörung - zu bedienen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Sona MacDonaldFrauke
Gerhard GarbersStörtebeker,der Hauscomputer


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1987


Erstsendung: 10.10.1985 | 18'15


Darstellung: