ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Michael Gaida

Mayday


Technische Realisierung: Peter Nielsen; Kristina Rockstroh

Regieassistenz: Wolfgang Streng


Regie: Michael Gaida

In der unverkennbaren Manier der vier Hörspiele Michael Gaidas, die bisher durch RB erstgesendet worden sind, stellt sich auch sein neuestes Werk dar: stets sind es Happenings der Phantasie, ebenso philosophische wie unernst komische Kreisbewegungen des Denkens und Sprechens. Aus der Dramaturgie trivialer Spielformen werden Spannungen gewonnen und ausgebeutet für Witz, Nonsens und tiefere Bedeutung. "Mayday", worauf der Titel hindeutet, ist ein Notruf in höchster Verzweiflung, - der hier hinführt zu spielerisch vorgetragener Einsicht. Die Lage ist so traurig, daß viel mehr gelacht werden müßte! Gaidas Motto für dieses Stück: Was gestern war, hab ich vergessen, und heute hat es geregnet."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt RaabStimme
Lutz SchmidtBesucher
Friedhelm PtokDer Eine
Matthias PonnierDer Andere
Michael ThomasDritter
Hans KemnerBoß
Anne RottenbergerDie Eine
Eva GargDie Andere
Helge HenkeEin Junge


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1984


Erstsendung: 26.02.1985 | 48'25


Darstellung: