ARD-Hörspieldatenbank

Kriminalhörspiel



Michael Lüders

Summer in the city


Technische Realisierung: Rolf Mittag; Margitta Düver

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Gottfried von Einem

Ohne ersichtlichen Grund erschießt ein Journalist eines heißen Sommertages eine junge Frau, mit der er seit Jahren befreundet war. Was zunächst wie die Tat eines Wahnsinnigen erscheinen muß, wird im Verlauf der Handlung auf seine Hintergründe abgeklopft. Könnte es sein, daß den Täter Motive bewegt haben, die der Hörer verstehen, sogar mit Sympathie ausstatten kann? Die Biographie des Journalisten, der seinen Beruf mit bissigem Trotz, mit Trauer und gleichzeitig mit Humor ausgeübt hat, gibt keine direkten Aufschlüsse. Aber hatte er nicht gerade beschlossen, sein Leben künftig bewußter zu gestalten, sich zu verändern?! Dies war ihm aber nicht gelungen, seine Freundin hatte sich emanzipatorischen Bestrebungen gegenüber gesperrt. Sollte dies die Ursache gewesen sein? Und doch: ein Mord bleibt ein Mord.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BrücknerMichael Lehmann
Sabine PostelSarah Zeitgeist
Lutz SchmidtKommissar
Ursula HinrichsSarahs Gouvernante
Dietrich MattauschSarahs Reitlehrer
Karl Michael VoglerSarahs Vater
Linde FuldaPropagandistin
Alexander MayWachholz
Dieter HufschmidtZimmermann
Werner StaatsMann (Polizeirevier)


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1985

Erstsendung: 03.12.1985 | 48'45


Darstellung: