ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Anna Dünnebier

Krieg um Stühle


Technische Realisierung: Werner Klein

Regieassistenz: Stefan Dutt


Regie: Gottfried von Einem

Wie der Titel ahnen läßt, ein Bürohörspiel aus den oberen (Regierungs)-Etagen. Hauptpersonen sind zwei Frauen, fachlich ebenso beschlagen wie die ihnen übergeordneten Männer, in der Sache engagiert und deswegen zwischen die Stühle geratend als der Minister erkrankte, dann stirbt und der Erbfolgekrieg die Behörde durchzieht. Nachfolger stehen parat: der eine mehr für den Umweltschutz stehend und das Programm seines Vorgängers voraussichtlich fortsetzend, favorisiert von eher linken Positionen, und dann der Favorit der Pharmaindustrie, auf den zunehmend die Karrierebesessenen umschwenken. Und während im Haus noch gerätselt wird, sitzt dieser bereits auf dem Stuhl, läßt die gefährdetste Frau aufsteigen, die damit gekauft scheint, und die scheinbar weniger Gefährdete steigt aus, wie angekündigt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Sabine PostelUlla Hönicke
Marlies EngelClara Meyer-Simon
Bodo PrimusRalf Freese
Hans Helmut DickowSchirmeisen
Christel KörnerIris Bartholdy
Regine ErnstChristine Noll
Thomas KylauFischer
Fritz BachschmidtLäppeldorn
Ernst August SchepmannMinde
Werner KlippertPersonalratsvorsitzender


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1984

Erstsendung: 24.01.1985 | 32'40


Darstellung: