ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Bernd Hackländer

Probelauf für einen Mord


Regie: Frank Hübner

Der einbeinige Zoltan Stankov, Fleischgroßhändler und -importeur, wird bei einer morgendlichen Bootsfahrt auf dem Rhein von der Rodenkirchener Brücke aus erschossen. Alles deutet darauf hin, daß er seinen Mörder gekannt, ja über ein Sprechfunkgerät während der Fahrt sogar Kontakt mit ihm gehabt haben muß. Die Kripo hat auch bald einen Verdacht; der Darmhändler und ehemalige Zuhälter Lomack und dessen Leibwächter Tietz, so weiß Stankovs Stiefsohn zu berichten, haben schon einmal gedroht, den Einbeinigen umzubringen. Allein, es fehlt das Motiv, und ein Alibi haben die beiden auch.

Bernd Hackländers erstes Kriminalhörspiel spielt im Kölner Milieu. Für seine zuvor beim WDR gesendeten Hörspiele (u. a. "Heimfahrt zweiter Klasse", "König Sauerkraut") wurde der 1950 in Solingen geborene Autor mit dem Kurt-Magnus-Preis und mit dem Förderstipendium der Stadt Köln ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Erik Krastmannvan der Lecht
Charles WirthsWerner Tomczick
Ulrich von BockMalle Rheinberg
Gabriele GarsoffskyFrau Holthausen
Peer AugustinskiBruno Lomack
Wolf-Dietrich SprengerMartin Klever
Christian KorpSiegfried Tietz
Reinhard SchulatZoltan Stankov
Josef MeinertzhagenDr. Weiland
Walter Gontermann1. Polizist
Matthias Haase2. Polizist
Marianne RogéeChristiane Meisner
Barbara HintzenSabiner Herler
Karl-Heinz BenderWirtschaftspolizei
Frank HübnerKripobeamter
Gitta LehnenStimme Funkzentrale


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1985


Erstsendung: 06.07.1985 | 45'50


Darstellung: