ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Günter Jannasck

Die Straße nach Ancona


Technische Realisierung: Gerhard Neumann; Bock


Regie: Karl Metzner

In den Dörfern, die an der Landstraße von Loreto nach Ancona liegen, lebt der überwiegende Teil der Bevölkerung von Landwirtschaft und Fischerei. Wer keine Arbeit im eigenen Dorf findet, versucht sein Glück in Ancona, wo Hafen und Industrie von Zeit zu Zeit neue Arbeitskräfte brauchen. Janu Reggio, ein junger Arbeiter, hat kein Glück gehabt. Ergebnislos, ohne Arbeit, geht er müde auf der Straße nach Ancona in sein Dorf zurück. Auf halbem Wege holt ihn Lorenzo mit seinem Fuhrwerk ein und läßt ihn mitfahren. Sie sind Schulkameraden; jetzt wo sie zusammen auf dem Wagen sitzen, Feinde. Lorenzo ist wohlhabend, selbstgefällig, Janu ist arm, seine Arbeitslosigkeit hat ihn verbittert. Diese Situation nimmt Günter Jannasck zum Ausgangspunkt für sein Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Margarete Schön-DinesenMutter
Agathe PoschmannMara
Herbert StassJanu
Edgar OttGregor
Joana Maria GorvinNedda
Horst NiendorfLorenzo
Clemens HasseCarlo
Albert JohannesGuido
Alfred SchieskePfarrer
Reinhold BerntBeamter
Anneliese WürtzNachbarin
Arthur JaschkeWirt
Franz NicklischKnecht
Heinz PalmAutofahrer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1953

Erstsendung: 18.01.1954 | 51'32


Darstellung: