ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Lateinamerika: Mythos und Wirklichkeit


Germán Gaviria Álvarez

Die beste Aussicht


Übersetzung: Monika López

Regie: Walter Adler

In der Kneipe erzählt Christancho einem Fremden, wie die nahestehende Hausruine zum Geisterhaus wurde: Er selbst hatte auf Kosten des reichen Gutsherrn Prado ein Fest mit Spanferkel und Musik für das halbe Dorf in diesem Haus ausgerichtet, einem Haus in bester Lage. Gegen Mitternacht mähte ein schwerbewaffneter Trupp die fröhliche Gesellschaft nieder. Nur er allein konnte lebend entkommen. Der Polizei und der Presse hat er den Hergang des öfteren geschildert, doch die Mörder nicht benennen können. Nun verlangt der Fremde von Cristancho, mit ihm dort hinzugehen, wo die Seelen der Ermordeten warten - auf ihren Mörder.

G. Gaviria Alvarez wurde 1961 in Bogotá, Kolumbien, geboren. Studierte Chemie, war zwei Jahre lang Chefredakteur einer wissenschaftlich-pädagogischen Fachzeitschrift. Erhielt 1989 den Erzählerpreis des "Centro de Estudios Alejo Carpentier". "In bester Lage" wurde mit dem 1. Preis des Hörspielwettbewerbs 1990 ausgezeichnet, den der WDR in Zusammenarbeit mit dem Goethe­Institut Bogota veranstaltet hat.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Petra RedingerLeticia
Tilo PrücknerAnatolio
Peter SiegenthalerViktor
Lambert HamelChristancho
Sylvester GrothMann

Chor: Fromme Chor


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1990


Erstsendung: 30.09.1990 | 36'12


Darstellung: