ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hans Kasper

Ich springe von der Erde


Technische Realisierung: Torsten Wintermeier

Regieassistenz: Birgitt Schuwerack


Regie: Werner Klein

Ganz wie die pointillistische Malerei ein Gesamtbild aus vielen Punkten und Pinselstrichen zusammensetzt, versucht der Autor, das eigene Leben einzufangen. Sieben Stimmen von unterschiedlichem Alter und Geschlecht geben mal dialogisch, mal monologisch Einblicke in Lebenssituationen, Gedanken, Träume und Erinnerungen. Ein Ansager nennt nüchtern Jahreszahlen und Orte; Musik- und Geräuschzitate vervollständigen den Zeitrahmen dieser Biographie. Das Wetterleuchten der Zeit und subjektives Erleben sind nachvollziehbar in diesem Rückblick des Autors, der sich fragt, ob es das "Glück des Alterns" ist, die eigenen Spuren deuten zu lernen.

Hans Kasper wurde 1916 in Berlin geboren. Nach 1945 schreibt er Anekdoten und Epigramme für Zeitungen, Aphorismus- und Gedichtbände erscheinen von ihm. Für sein erstes Hörspiel erhält er den "Hörspielpreis der Kriegsblinden". Mehr als hundert Funkwerke entstehen, die in alle europäischen Sprachen übersetzt sind. Kasper erhielt den Förderpreis des Gerhart-Hauptmann-Preises für eine Theaterkomödie.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Aljoscha SebaldÄlterer Mann
Katharina BraurenÄltere Frau
Eva GargFrau in mitttl. Jahren
Gerd BaltusMann in mittl. Jahren
Martina GedeckJunge Frau
Viktor NeumannJunger Mann
Olaf BisonAnsager


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1990

Erstsendung: 21.11.1990 | 58'13


Darstellung: