ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Michael Gaida

IQ 188


Technische Realisierung: Peter Nielsen; Manfred Rinas

Regieassistenz: Daniela Staats


Regie: Gerhard Willert

Wieviel Intelligenz braucht der Mensch? Schwer zu sagen, eher mehr als weniger vermutlich. Der 8-jährige Alexander hat einen IQ von 188, reichlich genug, um damit durchs Leben zu kommen, möchte man meinen. Zwar scheißt das Intelligenzbölzchen während seiner privaten Kolloquien mit Professoren aller Disziplinen noch in die Hose, aber das beunruhigt die jungen, aufgeschlossenen Eltern (Mama ist weltweit gefeierte Pianistin, Papa berühmte Herzverpflanzungskoryphäe) nicht wirklich. Sorgen macht den beiden (Mitgliedern des Club "Intelligentia mundi") das merkwürdige Verhältnis, das ihr Überflieger-Söhnlein zu seiner orientalischen Kinderfrau pflegt. Da formuliert der Knabe nämlich Sachen, die treusorgende Eltern angst und bange werden lassen. Doch Vater weiß im entscheidenden Augenblick fachmännischen Rat ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Isabelle Menke
Sylvana Krappatsch
Erik Roßbander
Susana Olmedo-Budde
Fried Gärtner
Gerhard Willert
Dietmar Mues
Xiao-Qing Shen
Rüdiger Kremer
Werner Staats
Hille Darjes
Fabian Ditschkowski
Nigel Whittaker


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1991


Erstsendung: 06.08.1991 | 51'28


Darstellung: