ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Hörspiel aus Osteuropa

Tschechoslowakei


Daniela Fischerová

Der verleugnete Albert oder Eine Geschichte von Lüge und Leid


Übersetzung: Alexandra Baumrucker

Technische Realisierung: Jonas Bergler; Sven Schmeier

Regieassistenz: Claudia Johanna Leist


Regie: Norbert Schaeffer

Albert Brixi, fünfzig Jahre alt, hat sich in sein Heimatstädtchen Skalice nach Böhmen geflüchtet. Soll er sich doch entscheiden, ob er die Verantwortung für das noch ungeborene Kind seiner Geliebten übernehmen will. "Nein! Ich brauche mir nichts zu überlegen. Ich will das Kind nicht!" - so Albert in einem telefonischen Blitzgespräch nach Prag. Die Vergangenheit ist es, die ihn nicht losläßt und zu dieser Entscheidung geführt hat. In der Erinnerung tauchen seine Erlebnisse aus dem Jahre 1942 wieder auf. Damals kehrte der achtjährige Junge, der an einer Kinderlähmung erkrankt war, aus dem Sanatorium nach Hause zurück. Sein Vater kann sich aus übergroßer Fürsorge nicht dazu durchringen, Albert den Tod der inzwischen verstorbenen Mutter zu gestehen. Sie sei in einer Klinik. Eine junge hübsche Frau, die mit ihrem fünfzehnjährigen Sohn in das Haus des Vaters einzieht sorgt bei dem kleinen Albert für zusätzliche Verwirrung. Rosa Kaftan ist Jüdin und - wie sich später herausstellt - eine frühere Hausangestellte und die Geliebte das Vaters. Ihr Sohn, der ebenfalls Albert heißt, ist der Halbbruder des kleinen Albert. Rosa, die dem Vater inzwischen den Haushalt führt, will die Heirat - auch, um einer befürchteten Deportation zu entgehen. Der kleine Albert beginnt, die Wahrheit zu erahnen und seinen Vater zu hassen. Ein geschmackloser Streich des älteren Halbbruders setzt eine Kausalkette tragischer Geschehnisse in Gang, für die sich Brixi bis heute die Verantwortung zuschreibt. Daniela Fischerová, 1948 geboren, studierte in Prag an der Filmhochschule Dramaturgie. Die Inszenierung ihres ersten Theaterstückes "Stunden zwischen dem Hund und dem Wolf" wurde damals aus politischen Gründen abgesetzt. Acht Jahre bestand für sie Publikationsverbot. Inzwischen hat sie weitere Theaterstücke, Drehbücher für Kinderfilme und zwei Hörspiele geschrieben. Sie lehrt heute an der Prager Filmhochschule.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedhelm PtokAlbert Brixi mit 50 Jahren
Marc HinrichsenAlbert Brixi mit 8 Jahren
Marcel ColléAlbert Kaftan
Klaus HermAlbert Brixi, senior
Ingeborg WestphalRosa
Herbert StassPortier
Jidke BehrensTelefonistin, Lautsprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1991

Erstsendung: 08.12.1991 | 52'42


Darstellung: