ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Anton Tschechow

Eine Schreckensnacht


Vorlage: Eine Schreckensnacht (Erzählung)

Sprache der Vorlage: russisch

Bearbeitung (Wort): Jörg von Liebenfelß

Technische Realisierung: Jochen Prandhoff; Brigitte Laugwitz


Regie: Sigurd König

Am Ende einer spiritistischen Sitzung erleben zwei Männer, daß der Spuk, an dem sie beteiligt waren, noch weitergeht. Der Tod, der mit der Stimme Spinozas zu ihnen sprach, hat sich an ihre Fersen geheftet. Unheimliche Duplizität der Fälle: Beide Männer finden in ihren Zimmern einen Sarg vor. Wie gelangten die Särge während ihrer Abwesenheit in die verschlossenen Wohnungen? Ein schauriges Rätsel, das erst nach einer langen Schreckensnacht seine Auflösung findet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Anfried Krämer
Friedrich Schönfelder


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1989

Erstsendung: 12.11.1989 | 14'25


Darstellung: