ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Marlene Streeruwitz

Urlaub


Technische Realisierung: Herbert Kuhlmann; Gabriele Neugroda

Regieassistenz: Claudia Johanna Leist


Regie: Otto Düben

"Dem Alltag entkommen. In den Urlaub. Auf einem Urlaubskatalog-gepflasterten Weg ins Paradies gelangen. Mit einer neuen Beziehung wieder zu leben beginnen. Dem Meer lauschen. Sich in der Sonnenglut räkeln. Einmal im Jahr die Idylle. Aber, ist dieser Urlaub nun ein Urlaub oder rauscht das Meer nur im Studio und das Liebespaar sonnt sich gar nicht in den Liegestühlen. Wo kommt überhaupt dieser lästige Mann her, der alle vor den Sägefischen warnt. Am Anfang rauscht das Meer ja noch genauso stimmungsvoll, wie man das von einem Urlaub erwarten kann. Und die Liebesgeschichte wirkt so überzeugend, wie man sich das vornimmt, bei Liebesgeschichten. Wenn nicht plötzlich die Eifersucht die Dramaturgie übernähme und es auf einmal gar keinen Urlaub mehr gibt. Oder ein Liebespaar. Dafür müssen Schauspieler üben, wie Liebeserklärungen zu flüstern sind. Und statt des Lästigen erklärt plötzlich ein Regisseur, was es mit den Sägefischen auf sich hat. Und dann nimmt alles eine überraschende Wendung." (Marlene Streeruwitz)

Die Autorin wurde 1950 in Baden bei Wien geboren. Studium der Slavistik und Kunstgeschichte. Lebt in Wien. Sie schreibt u.a. Hörspiele und Theaterstücke. Nach "Der Paravent" (1987) und "Alkmene (1988) ist "Urlaub" das dritte Hörspiel der Autorin, in dem sie vor allem ihrer spielerisch-ironischen Neigung Lauf läßt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christa BerndlSie
Karl Michael VoglerEr
Hermann LauseLästiger/Regisseur
Olga LazaridouKellnerin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1989

Erstsendung: 30.07.1989 | 54'26


Darstellung: