ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Patricia Highsmith

Ripley's Game (1. Teil)


Vorlage: Ripley's Game oder Der amerikanische Freund (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Anne Uhde

Bearbeitung (Wort): Peter Liermann

Komposition: Peter Zwetkoff

Technische Realisierung: Helmuth Schick; Ursula Potyra


Regie: Ferdinand Ludwig

So langsam setzt sich eine Idee fest in Tom Ripleys Kopf: Der - zugegeben: nicht allzu ernst zu nehmende und wahrscheinlich auch erfolglose - Versuch, den rechtschaffen und bieder wirkenden Bilderrahmer Jonathan Trevanny zu einem Mord zu verführen. Die Idee beginnt Tom Spaß zu machen, und es wäre doch zumindest einen Versuch wert. Tom Ripley knüpft seine Netze, und ein verheerendes Gerücht nimmt seinen Lauf: Trevanny, der an Leukämie leidet, habe nicht mehr lange zu leben. Tatsächlich läßt sich Jonathan Trevanny auf das gefährliche Spiel ein, ohne freilich zu wissen, wer ihn in diese Situation gebracht hat: Für 96.000 Dollar soll er in Hamburg einen Mafioso erschießen. Der Coup gelingt, aber Reeves, Jonathans Auftraggeber, verlangt noch einen zweiten Mord, wenn die gesamte Summe gezahlt werden soll. Damit es nach einer Mafia-Revanche aussieht, soll der zweite Mann mit einer Schlinge im fahrenden Zug erdrosselt werden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Charles WirthsErzähler
Heinz TrixnerTom Ripley
Franziska BronnenHeloise
Willem NenneJonathan Trevanny
Regine VergeenSimone
Gottfried JohnReeves Minot alias Stephen Wister
Wolfgang FeigeGauthier
Friedrich SchoenfelderDr. Perrier


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Südwestfunk / Norddeutscher Rundfunk 1990

Erstsendung: 03.09.1990 | 56'49


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten-Edition: hr (audio) 2002

Darstellung: