ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Jan Christ

Die Lehre von der Erhaltung der Kraft in ihrer Anwendung auf Herrn Kubicek


Regie: Bernd Lau

Es geht um Kubicek, aber Kubicek bleibt stumm. Reden tut sein Trainer, er kommandiert, beleidigt, schikaniert, drangsaliert, lobt und schmeichelt auch mal, das ist sein Job. Und das Ziel ist, Kubiceks Widerstand zu brechen, seine Willenskraft zu kanalisieren, ihn an seine Grenzen zu bringen und über sie hinaus - denn Kubicek ist das Objekt eines wissenschaftlichen Versuchs, zu dem er sich möglicherweise sogar freiwillig gemeldet hat. Es gelingt dem Trainer, Kubicek zu bezwingen, das Testziel scheint erreicht. Doch im Moment vollkommener Unterwerfung wendet sich das Opfer gegen seinen Peiniger, der gewaltsam manipulierte Wille ist nicht schwächer geworden und jeglicher Kontrolle entglitten. Der sogenannte Trainer, nun selbst das Opfer, erkennt, daß auch er nur Teil einer Versuchsanordnung ist. Dem Autor ist mit diesem Monolog ein ebenso beeindruckendes wie beunruhigendes Lehrstück über Gewalt und Terror gelungen, das eine inhumane, verfügbare Wissenschaft ins Visier nimmt und die Frage nach Möglichkeiten und Wirkungen des totalitären Zugriffs auf Geist und Persönlichkeit stellt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter FrankeTrainer


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1990


Erstsendung: 07.03.1990 | 36'50


Darstellung: