ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Paavo Haasvikko

Kullervos Geschichte - Vielstimmiger Monolog - spielt in einer bösen Welt


Übersetzung: Volker Wehnert

Technische Realisierung: Werner Klein

Regieassistenz: Alexander Schuhmacher


Regie: Heinz von Cramer

Wie in vielen seiner Werke variiert Paavo Haavikko auch in diesem Hörspiel Figuren und Motive der finnischen Mythologie. In dem Kalevala - dem finnischen Nationalepos - ist Kullervo der Schöpfer, der die Meere und Wälder pflügte, dabei einen Grasbüschel aussparte, aus dem Kalervo und Untamo, ein Junge und ein Mädchen, entstanden. "Ich wuchs unterm Tisch, wuchs bis zur Tischplatte, wuchs über den Tisch hinaus - war stets im Wege, zwischen den Zähnen, den Beinen, war ein Junge, draus machte man Kullervo." Haavikkos Hörspiel, das 1983 im Finnischen Rundfunk urgesendet wurde, ist natürlich keine "platte" Übersetzung des Mythos in die Gegenwart. Der Autor schafft eine ganz eigenartige, böse Kullervo-Welt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Daniel KaszturaKullervo
Fritz BachschmidtUntamo
Ingrid van BergenUntamos
Margrit CarlsBäuerin
Curt BockKullervos Vater
Rosemarie GerstenbergKullervos Mutter
Hille DarjesKullervos Schwester
Katharina SchumacherMädchen


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1990

Erstsendung: 20.12.1990 | 84'20


Darstellung: