ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Patrick Roth

John oder Vom über-Setzen im Traum


Technische Realisierung: Manfred Hübner; Susanne Regulla

Regieassistenz: Olf Dziadek


Regie: Patrick Roth

Ein Mann sitzt an seinem Pool im brennenden Los Angeles: Erdbeben erschüttern die Stadt. Er taucht immer wieder in das Becken, um der Hitze zu entfliehen, wartet aber auch auf einen Anruf aus Deutschland, von seiner Freundin Lena, die er während einer Forschungsreise über Hölderlin in einer Lauffener Pension kennengelernt hat. Von Lauffen am Neckar ist sie zu ihm gekommen nach L.A., bald darauf aber wieder zurückgekehrt. Der Mann ist Übersetzer von Beruf, bemüht, Hölderlin ins Amerikanische zu übertragen. Drei Ebenen berühren in diesem Text kunstvoll einander: die des Übersetzers, die Hölderlins, der mit seiner Affinität zum Griechischen die deutsche Sprache "graezisierte" und die des biblischen Johannes, der auf Hölderlins Patmos die Apokalypse niederschrieb, das Neue suchend, nach dem Ganz-Neuen über=setzend.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Bruno Ganz


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1990

Erstsendung: 22.06.1990 | 45'20


Darstellung: