ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Friedemann Schulz

Der Stern des Südens


Technische Realisierung: Johannes Carstens

Regieassistenz: Waltraud Heise


Regie: Friedemann Schulz

"Ein Mann - auf dem Nullpunkt seines Lebens - beschließt, den Jugendtraum zu verwirklichen: mit dem Fahrrad um die Welt zu radeln, wie einst Heinz Helfgen. Nach 26 Kilometern trifft er auf Menschen, die ebenfalls unterwegs sind. 'Helldriver', die sich von ihrer Truppe abgesetzt haben, um endlich ihre eigene Nummer vorführen zu können. Der Weltumradler und die Kunstfahrer ziehen einander an, und unser Held übernimmt einen Part in der großen Todesnummer, die in Eschwege Premiere haben soll. Noch ein anderer Mensch gerät in den Bann dieser mutigen Fahrer: Borge, der Leiter des Ordnungsamtes. Als Kind mußte er aus Nazideutschland fliehen, er kam zurück mit einer Idee und erlitt Schiffbruch. Jetzt hat er noch eine Rechnung offen. 'Der Stern des Südens' als Künstlerparabel und als unendliche Liebesgeschichte hat einen langen Atem. Am Schluß dieser ersten Episode schwingt sich unser Held wieder auf sein Rad und fährt ein weiteres Stückchen um die Welt. Perpetuum mobile?" (Friedemann Schulz)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Benjamin VölzFerdinand
Rolf ZacherFranz
Lisa KreuzerElvira
Klaus SchwarzkopfBorge
Gernot KleinekemperMann
Traudl SperberMädchen
Joachim RichertPolizist
Wolfgang HartmannPolizist
Reent ReinsHappy
Hans BareinStimme im Planetarium
Wanja MuesJunge


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1986

Erstsendung: 24.04.1986 | 36'25


Darstellung: