ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Thomas Rübenacker

Don Giovanni


Technische Realisierung: Peter Nielsen

Regieassistenz: Wolfgang Streng


Regie: Thomas Rübenacker

Manch eine Figur aus dem Welttheater erreicht mythische Größe, wird zum Phänotyp. Dazu gehört gewiß auch Don Giovanni, das von Da Ponte und Mozart geschaffene Urbild des männlichen Verführers des "homme à femme". Thomas Rübenacker, der bekannte Hörspielautor, dessen besondere Liebe der Oper als Gattung gilt - er hat sich als Regisseur oft damit auseinandergesetzt - hat die Fabel in unsere Tage transponiert und den Faden weitergesponnen. Was geschieht, wenn der Verführer alt und gebrechlich geworden ist und kurz vor seinem Tod eine junge Frau kennenlernt, die sich als seine von ihm nie wahrgenommene Tochter zu erkennen gibt? Hat er nicht auch gute Seiten, der Weiberheld, an dem Moralisten so oft kein gutes Haar gelassen haben? Seinem untrüglichen Blick gelingt es zum Beispiel, in allen Frauen liebenswerte Züge zu entdecken und zutage zu fördern. So muß man Don Giovanni lieben, auch und gerade, wenn er alt geworden ist und sich zu sterben anschickt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter LührHans Johanns
Angela SchmidAngela Schmitt
Donata HöfferSchwester Dorothee
Dietrich MattauschDr. Wever
Erwin OdermattSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1985

Erstsendung: 11.02.1986 | 55'30


Darstellung: