ARD-Hörspieldatenbank

Kinderhörspiel



Peter Steinbach

Weihnachtsmänner gibt es doch


Technische Realisierung: Alfons Steffens; Annette Kruschke


Regie: Albrecht Surkau

Könnt ihr euch das vorstellen: Da schreibt der Zeitungsredakteur Jensen an einem schönen Sommertag doch tatsächlich in seiner Zeitung, daß es keine Weihnachtsmänner gibt und nie gegeben hat? Die Erwachsenen, aber vor allem die Kinder, sind verstört. Wer soll ihnen denn nun die Weihnachtsgeschenke bringen. Wunschzettel zu schreiben ist auch sinnlos geworden. Nur die Weihnachtsmänner auf der Insel Hyllebo ahnten von der ungeheuren Verwirrung noch nichts. Erst als die Wunschzettel ausblieben und dann auch noch eine Zeitung mit der entsprechenden Meldung auf ihre Insel gelangte, wurden sie hellhörig. Und sie beschlossen zu handeln. Mit ihrem alten Dampfschiff, der Kraftgurke schicken sie eine Weihnachtsmänner-Delegation in den Hamburger Hafen. Jeder Mann, jede Frau und jedes Kind soll mit eigenen Augen sehen, daß es die Weihnachtsmänner wirklich gibt. Doch im Hamburger Hafen will man nichts von ihnen wissen. Man hält sie für Schausteller oder Schwindler und lacht sie aus. Nur der kleine Sohn von Redakteur Jensen, der pfiffige Gustav, ist sicher: Was da auf der alten rostigen Kraftgurke in den Hamburger Hafen geschippert kam, das sind echte Weihnachtsmänner. So ist es letztlich ihm zu verdanken,wenn selbst Redakteur Jensen seine Meinung revidieren muß und die Weihnachtsmänner auch heute wieder zu uns kommen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Friedrich Schönfelder
Harry Wüstenhagen
Herbert Weissbach
Eberhard Prüter
Horst Pinnow
Gerd Duwner
Klaus Miedel
Kurt-Otto Fritsch
Hermann Wagner
Maren Kroymann
Walter Pfeil
Joachim von Ulmann
Simon Jäger
Kim Hasper


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1986

Erstsendung: 24.12.1986 | 34'35


Darstellung: