ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Franca Rame, Dario Fo

Offene Zweierbeziehung


Vorlage: Offene Zweierbeziehung (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: italienisch

Übersetzung: Renate Chotjewitz-Häfner

Bearbeitung (Wort): Lilian Westphal

Komposition: Rolf Wilhelm

Technische Realisierung: Wolfgang Karreth; Gerda Koch

Regieassistenz: Michael Peter


Regie: Lilian Westphal

Vom Publikum geliebt, stets selbst und mit seiner Frau Franca Rame in Aktion, hat Dario Fo das Lachen zu einer Waffe der Entlarvung gemacht. Seine Stücke gehören inzwischen zu den meistgespielten auf italienischen und internationalen Bühnen. "Offene Zweierbeziehung" - an vielen internationalen Bühnen erfolgreich gespielt - ist ein Stück, das Formen einer neuen, schicken, bürgerlichen Beziehungs-Libertinage zur Zielscheibe seines Spottes macht. Er zeigt, wie hier auch von dieser "Liberalität der ehelichen Beziehungen" die Inhaber der Macht, die Männer profitieren. Aber er wäre nicht Dario Fo, wenn er nicht auch zeigte, wie Macht und aufgeblähte männliche Eitelkeit kläglich in sich zusammenfallen, wenn die Frauen zum intelligenten und phantasievollen Gegenschlag ausholen. Die Hörspielversion von Dario Fos Theaterstück "Offene Zweierbeziehung" macht den Versuch, das optische Komödiantentum des Autor-Schauspielers in den akustischen Bereich des Hörspiels zu übertragen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl Michael VoglerDer Mann
Christa BerndlDie Frau
Pascal BreuerDer Sohn
Siemen RühaakDer Professor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1987

Erstsendung: 14.12.1987 | 98'15


Darstellung: