ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Liebes Volk ...


Werner Bruckmayer

Liebes Volk (44. Folge: Aus eigener Erfahrung)


Regieassistenz: Jürgen Geers


Regie: Inge Kurtz

Hysterische Beschwörungsversuche wie: "Die Bayern sterben aus" - oder "herzige" Aufkleberparolen am Heckscheibenfenster haben nur wenig verändert: Die Kinderfeindlichkeit der Deutschen bleibt sprichwörtlich. Ein Hund, ein Auto haben es manchmal besser als sie. Sie werden weggejagt, angeschnauzt, mißhandelt. Werner Bruckmayer ein 33jähriger Elektriker aus Landshut, weiß dies aus eigener schmerzvoller Erfahrung. Seine verzweifelte Aussage: "Für mich und meine Mutter wäre es besser gewesen, ich wäre nie geboren." Das sollte uns, auch im eigenen Interesse, sensibel machen für das Leid aller Kinder. Denn, so schreibt die Psychoanalytikerin Alice Müller: "Psychosen, Drogensucht und Kriminalität sind ein verschlüsselter Ausdruck frühester Erfahrungen. Was dem Kinde passiert, schlägt unweigerlich auf die ganze Gesellschaft zurück."

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Werner Bruckmayer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk

Erstsendung: 19.03.1987 | 18'55


Darstellung: