ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Konrad Hansen

Nix geiht mehr


Technische Realisierung: Jürgen Mönkediek; Alexander Buske


Regie: Georg Bühren

Nichts geht mehr zwischen den Autobahnkreuzen Münster-Nord und Münster-Süd. Die Reiselust fordert ihren alljährlichen Tribut. Hans-Herbert und Gisela - er, der immer telefonierende Unternehmer, sie, die gelangweilte reiche Gattin, die sich nach den alten Zeiten zurücksehnt, in denen ein einfacher Campingurlaub noch Abenteuer brachte -, Susanne und Bernd, das nicht mehr ganz junge Paar, der einsame Vertreter, die beiden älteren Schwestern Renate und Gerda - sie alle warten in der anonymen Blechlawine darauf, daß es endlich weitergeht. Wie die Teile eines Lebensmosaiks fügen sich nach und nach die kurzen Ausschnitte der Selbstgespräche und Dialoge zusammen. Warum mußten Hans-Herbert und Gisela so plötzlich nach Frankreich? Was hat der Vertreter noch zu verlieren? Werden Susanne und Bernd sich ebenso zerstreiten wie die beiden älteren Schwestern, die einmal denselben Mann geliebt haben?

Konrad Hansen, geboren 1933 in Kiel, ist einer der profiliertesten Hörspiel- und Theaterautoren des niederdeutschen Sprachraums. In vielen seiner Hörspiele verwandelt er einfache Situationen durch ungewohnte Blickweisen in skurrile und groteske Geschichten. Für den WDR schrieb Hansen auch zahlreiche hochdeutsche Hörspiele, zuletzt "Der Jäger" (1996).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hannes DemmingHans-Herbert
Elisabeth GeorgesGisela
Ansgar SchäferBernd
Christiane KampsSusanne
Marianne RogéeRenate
Marianne WesthuesGerda
Alexandra LoebePredigerin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1996

Erstsendung: 16.08.1996 | 47'55


Darstellung: