ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel


Phantastik aus Studio 13


Gustav Meyrink

Der Golem (1. Teil)


Vorlage: Der Golem (Roman)

Bearbeitung (Wort): Hermann Motschach

Technische Realisierung: Karlheinz Stoll; Stefanie Eißele

Regieassistenz: Maria Ohmer


Regie: Andreas Weber-Schäfer

Athanasius Pernath lebt als Gemmenschneider im Ghetto des alten Prag. Wegen einer unglücklichen Liebe war er wahnsinnig geworden und hatte sein Gedächtnis verloren. Begegnungen mit seinen skurrilen Mitbewohnern lassen aber gelegentlich Szenen aus der Vergangenheit wieder in seiner Erinnerung auftauchen. Da gibt es den Trödler Wassertrum, ein heimlicher Millionär, der durch ein tragisches Schicksal zu einem bösen Intriganten geworden ist, den Studenten Charousek, der sich in Selbsthaß zerfleischt, und die schöne Gräfin Angelina, der Pernath in einer verfänglichen Situation helfen kann. Er verliebt sich nicht nur in sie, sondern auch in Mirijam, die Tochter des weisen Archivars Hillel. Alle Schicksale scheinen beeinflußt von einer Figur, nämlich dem Golem, einem aus Ton geformten Wesen aus dem Mittelalter, dem der Rabbi Löw Leben einhauchte und das dann das Ghetto in Angst und Schrecken versetzte. Traum und Wirklichkeit mischen sich in der Handlung, die im labyrinthischen ehemaligen Prag spielt, aber zugleich auch eine Reise in unser Unterbewußtes ist.

Gustav Meyrink lebte von 1868 bis 1932. Sein Roman "Der Golem", erschienen 1915, gilt als eine der bedeutendsten geschlossenen Gestaltungen einer grotesk-phantastischen Welt in der Tradition von E.A. Poe und E.T.A. Hoffmann.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Felix von ManteuffelErzähler/Athanasius Pernath
Klaus WeissSchemajah Hillel
Ernst KonarekAaron Wassertrum/Loisitschek, Wirt
Andrea StreichertRosina
Ralf LichtenbergCharousek
Barbara FalterAngelina
Karl FriedrichZwakh, Marionettenspieler
Wolfgang GraczolProkop, Musiker
Berthold ToetzkeVrieslander, Bildschnitzer
Günter SeywirthFürst Altenstädt
Gerhard PolacekGeheimpolizist
Ronald RederLoisa


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1996

Erstsendung: 28.10.1996 | 54'52


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Pidax Film Media Ltd. (Alive) 2017 (Juni)

Darstellung: