ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jo Fabian

Die Idioten


Vorlage: Die Idioten (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Horst Liepach

Technische Realisierung: Evelyn Rühlemann; Holger Kliemchen


Regie: Horst Liepach

In sehr eigenwilliger Form, kleinen dramatischen Szenen, aber auch in Lautspielereien und Sprach-Staccati, wird versucht, dem realen Sozialismus, mal schmerzlich-ironisch, mal witzig-ironisch, beizukommen. Aussichtslos, und doch immer wieder praktiziert, durch Ignoranz die ständige "Gegenwart" der "Kontrollorgane" Partei und Staatssicherheit zu entschärfen, dazubleiben, weil niemand zum Weggehen auffordert, sich nicht mehr erinnern zu können, eine andere Meinung gehabt zu haben, all das gehörte genauso zu dieser Realität, wie die Rituale der Staatsfeiertage mit ihren Demonstrationen, die Rituale der Versammlungen, das künstlich verordnete Feindbild, das verordnete Kunstbild. Das Aufzeigen von Anpassung und Selbstverleugnung, vom sich Einrichten in den Gegebenheiten, um den Preis scheinheiliger Gemütlichkeit, das Aufzeigen gegenseitigen Beobachtens, macht die groteske DDR-Situation wieder lebendig. Am Beispiel einer Taube wird demonstriert, wie man immer weiter gehen konnte, weil alle immer wieder ein Stück mehr mitmachten, obwohl die meisten eigentlich nur so taten, als ob sie mitmachten. Der Text des Dramatikers Jo Fabian, Ende der 80er Jahre entstanden, wurde von Horst Liepach für den Funk bearbeitet. Jo Fabian: Jahrgang 1960, 1980/83 Schauspielstudium in Rostock, 1984 Engagement als Schauspieler in Gera, 1985/87 Schauspieler und Regisseur in Meinigen, seitdem als freischaffender Autor und Regisseur tätig. Lebt in Berlin.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Frank Sieckel1. Sprecher
Thomas Stecher2. Sprecher
Olaf Burmeister3. Sprecher
Annette StraubeSprecherin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1993

Erstsendung: 18.08.1992 | 41'00


Darstellung: