ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Trevor Hoyle

Gigo


Übersetzung: Uwe Friesel

Regie: Hans Rosenhauer

Der Telefon-Techniker Graham Routledge könnte im Grunde mit der unkomplizierten Liz ein normales Kleinbürgerleben leben, ausgestattet mit Reihenhaus, Kleinwagen und Gartenhäuschen, wäre da nicht seine Liebe zur Mathematik, genauer: zur Quantenmechanik, und sein Tick, mittels dieser nur halb gewußten Wissenschaft und eines PC's den Geheimnissen der Zeit auf die Spur zu kommen. Der Pfeil der Zeit ist kreisförmig, erkennt er, die Zukunft trifft sich mit der Vergangenheit, und beide beeinflussen sich wechselseitig. Bald weiß Graham, der zunächst nur die Aufgabe hat, einen Fehler im unterirdischen Kabelsystem der britischen TELECOM zu beseitigen, Wirklichkeit nicht mehr von Einbildung, höhere Mathematik nicht mehr von Wahnsinn zu unterscheiden. Witzig, anschaulich und unheimlich zugleich sind die trockenen Dialoge des englischen Autors Trevor Hoyle. Es gelingt ihm stets aufs Neue, den Hörer aus banalen Alltagssituationen im Handumdrehen in ein abgründiges Computer-Panoptikum zu entführen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerd BaltusGraham
Katharina BraurenSeine Mutter
Monica BleibtreuSchwester im Krankenhaus
Marlies EngelLiz, Grahams Frau
Ulli KrohmRay
Klaus SchreiberWayne
Jens WawrczeckWarren
Lutz HerkenrathJack, Ex-Schwager von Graham
Monika BarthMaggie, dessen Frau
Peter BieringerNachrichtensprecher
Lotte BublitzKind
Marlene MenckKind


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1992


Erstsendung: 14.11.1992 | 61'35


Darstellung: