ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jens Sparschuh

Kyffhäuser


Komposition: Martin Daske

Technische Realisierung: Erdmann Müller; Doris Peter

Regieassistenz: Barbara Gerland


Regie: Martin Daske

In einem stillgelegten Bergwerksschacht im Kyffhäuser sind fünf ewiggestrige SED-Genossen untergetaucht und warten wie einst König Barbarossa im unterirdischen Höhlensystem auf bessere Zeiten. Die "Wende" liegt schon Zeiten zurück, und seither spielen sie weiter DDR im alten Stil und doktrinieren sich dem Ende der "zeitweiligen Besetzung des Territoriums der Deutschen Demokratischen Republik durch die gegnerischen Kräfte des westdeutschen Imperialismus und Militarismus" entgegen. Da wird um eine "gemeinsame Linie" scheindiskutiert. Es wird über die oberirdische "Massenbasis" schwadroniert, der 107. Geburtstag des Vorsitzenden gefeiert und die nachrichtendienstliche Sicherheit der Grube in dieser anspielungsreichen, satirischen Farce dargestellt, bis am Höhleneingang ein Verirrter auftaucht: Mattuschek, früher Ingenieur im VEB, jetzt Wirtschaftsberater.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich RitterMattuschek
Albert HetterleBruno
Peter MaticHorst
Walter PfeilWerner
Barbara AdolphRosi
Volkmar KleinertMister X
Carl Heinz ChoynskiBeamter
Birgit SchönbergerModeratorin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Westdeutscher Rundfunk / Mitteldeutscher Rundfunk 1992

Erstsendung: 02.10.1992 | 37'15


Darstellung: