ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Werner Kofler

Was geschah mit der Königin der Nacht? Vier Mutmaßungen


Vorlage: Mutmaßungen über die Königin der Nacht (Kurzgeschichte)

Technische Realisierung: Manfred Hock; Rembert Gabriel

Regieassistenz: Barbara Schäfer


Regie: Robert Matejka

"Vier Mutmaßungen" nennt der Autor das Stück im Untertitel: In der Nazizeit sind angeblich in Graz, in Breslau, in Salzburg und in Prag Sängerinnen, die die Partie der "Königin der Nacht" in Mozarts "Zauberflöte" gesungen haben, verschwunden... Ob etwas wahr ist an diesen Geschichten? Zeugenaussagen, Dokumente, Berichte, Erzählungen und die Musik Mozarts vermischen sich zu einer Nachtmahr, in der die Gespenster einer unseligen, unbewältigten Vergangenheit ihr beängstigendes Spiel treiben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dagmar ManzelSprecherin A
Inge KellerSprecherin B
Ulrike KrummbiegelSprecherin C
Johanna SchallSprecherin D
Friedrich KnilliMann
Wilhelm MatejkaRundfunkansager
Regine MahlerFrau
Claudia BareinskiSopranistin
Axel BauniPianist


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Österreichischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1992

Erstsendung: 22.05.1992 | 40'55


Darstellung: