ARD-Hörspieldatenbank

Kriminalhörspiel


Aus Studio 13


Helga Groß-Wohlfromm, Helmut Dilba

Der Fall Margret Hess


Technische Realisierung: Rolf Knapp; Ulrike Koch

Regieassistenz: Alexander Schuhmacher


Regie: Hartmut Kirste

Anruf bei der Kripo: "Hier liegt 'ne Leiche!" Als die Polizei am Tatort eintrifft, stößt sie jedoch nur auf Anton Weiler, der Stein und Bein schwört, daß die Frau, die er gefunden haben will, bis zu seinem Gespräch aus der Telefonzelle noch hier gelegen hat - blutüberströmt und leblos. Bei der Befragung stellt sich heraus, daß Weiler die Frau gut kannte und auch den Tatort: Denn er, seine Freundin und das angebliche Mordopfer hätten eine Zeitlang gemeinsam in dem abbruchreifen Haus gewohnt. Kommissarin Steinert kann in Erfahrung bringen, daß die verschwundene Margret Hess nach gescheiterter Ehe und geplatzten Berufsträumen zuletzt in einem Obdachlosenasyl gelandet war. Als sie die tatsächlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallene Frau schließlich findet, legt Weiler ein Geständnis ab. Und Trotzdem bleiben offene Fragen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst H. HilbichAnton Weiler
Lotti KrekelBerta Kaufmann
Renan DemirkanMargret Hess
Nina HogerKarin Steinert
Dietmar BärRolf
Dorothea PaschenRichterin
Charles WirthsWerner


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1992

Erstsendung: 13.04.1992 | 58'19


Darstellung: