ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Hörspiel aus Osteuropa: Polen


Witold Malesa

Begegnung mit Lilith


Übersetzung: Klaus Staemmler

Regie: Thomas Werner

Die Stadt, das Land ist nur eine Zwischenstation für den Mann, der in der Nacht den letzten Autobus verfehlt. Für den nächsten Morgen hat er einen Flug über den Atlantik gebucht. Vor dem Regen flüchtet er in die überdachte Haltestelle und rezitiert seine Gedichte vor sich hin. Plötzlich spricht ihn aus dem Dunkel eine Frau an. Mit großem Freimut erzählt sie dem Fremden von ihren Reisen, ihrem Leben als Schauspielerin, ihren Männerbekanntschaften und entwickelt andererseits ein Gespür für das lyrische Lebensgefühl ihres Gegenübers. Für eine Nacht begegnen sich zwei Menschen in ihrer Einsamkeit, und leise nähern sie sich einander an.

Witold Malesa, geboren 1946 in Warschau, arbeitete nach dem Studium der Slawistik, Germanistik und Romanistik als Dramaturg an der Warschauer Staatsoper und anschließend als Journalist beim Polnischen Rundfunk. Er schrieb Lyrik, Hörspiele und war als Übersetzer tätig. Zur Zeit ist er Doktorand an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Barbara NüsseFrau
Matthias HaaseMann
Ludger BurmannBriefträger


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1992


Erstsendung: 27.09.1992 | 45'56


Darstellung: