ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Robert Coover

Pardauz stürzt noch einmal


Vorlage: Pardauz stürzt noch einmal ("Pratt falls again") (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Karin Graf, Angelika Hartmann

Technische Realisierung: Hans Scheck; Susanne Herzig

Regieassistenz: Monika Weiß


Regie: Wolf Euba

"Halt! Da is' a Spalt!" warnt ein bekannter Schlager. - "Passen Sie auf die Klippe auf!" rufen die beiden Sekretärinnen, Gerda und Agnes, den Bewerbern, die zu Herrn Rehfelder wollen, noch hinterher. Aber als die Männer auf der Türschwelle sich umdrehen, ist es schon zu spät für sie: ihr Entsetzensschrei verhallt. Eine Begebenheit, die sich unendlich fortsetzt - so erzählt es der amerikanische Autor Robert Coover. Die einzige Abwechslung bei diesem grotesken Spiel besteht darin, wie man den Abgang inszenieren kann. Als zwei Bewerber gleichzeitig abstürzen, fragen sich Gerda und Agnes zwar, ob sie vielleicht "zu hoch gereizt haben", doch ermuntert von dem ständigen Applaus eines imaginären Publikums wird das Spiel weitergetrieben. "Wo soll das hinführen?" Voller verrückter Komik und absurder Übertreibung tapsen immer mehr Beteiligte "in die Falle", geraten auf die schiefe Bahn hinter der Tür und brechen sich bei dieser "Klippe" den Hals. Das schallende Gelächter eines amüsierten Soap-Opera-Publikums begleitet jeden Abgang.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Volker Spahr
Uta Emmer
Michaela Mazac
Jochen Busse
Tonio von der Meden
Mogens von Gadow
Michael Mendl
Horst Raspe
Helmut Stange
Stefan Rutz
Christoph Lindert
Michael Habeck
Jörg Hube
Harald Teschner
Hubert Mulzer
Hans Bergmann
Michael Hoffmann
Hans Werner Meyer
Chris Burton


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1993

Erstsendung: 15.03.1993 | 28'05


Darstellung: