ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Penny & Mark


Jan Eik

Der Rest ist Schweigen


Regie: Bert Bredemeyer

Auch in der vierten Folge sind die steinreiche Journalistin Penelope von Borg und der per Verwechslung zum Detektiv avancierte Mark Winter auf der Suche nach dem heiseren Psychiater Carl Schultz und der gestohlenen Bibel, die dank der eingetragenen Ziffern für ein Schweizer Nummernkonto Millionen wert ist. Doch kaum haben sie Pennys Yacht im Hafen von Helsingörs vertäut, um einem verheißungsvollen Wink des Antiquars Pedersen Folge zu leisten, müssen sie bemerken, daß tatsächlich etwas faul ist im Staate Dänemark. Lise Holsten, Pedersens Kunstspezialistin, verrät, daß soeben zwei Paul-Klee-Bilder aus der Galerie in Humblebaek gestohlen worden sind. Und die Hauptverdächtigen sind - Penny und Mark. Seltsamerweise bringen auch ihre eigenen (von Kommissar Blom argwöhnisch verfolgten) Recherchen immer nur Täterbeschreibungen zu Tage, die haargenau auf sie zu passen scheinen. Dann finden sie den Mann, der als Mark Winter durchgehen konnte: tot. Doch wer sieht Penelope von Winter zum Verwechseln ähnlich? Bent Rosengren, der Kellner und Kunstenthusiast, bringt sie auf die richtige Spur. Sie führt verblüffend weit in die Vergangenheit zurück. Diesmal fallen sogar dem passionierten Hilfsbeleuchter Mark keine passenden Hamlet-Zitate mehr ein. Dafür aber Penny: Der Rest ist Schweigen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Erich GiesaKellner
Klaus AndterKastellan
Marie-Anne FliegelPenny
Gert GütschowMark
Fred-Arthur GeppertEddi
Wolf GoettePedersen
Ute LoeckLise Holst
Wolfgang WinklerBlom, Kommissar
Michael MayBent
Siegfried PappelbaumPolizist
Ruth FriemelMuseumsdirektorin
Kurt BerndtAndersen


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 30.06.1993 | 37'40


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: