ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Abraham B. Jehoschua

Frühsommer 1970


Vorlage: Frühsommer 1970 (Erzählung)

Sprache der Vorlage: hebräisch

Übersetzung: Jakob Hessing

Bearbeitung (Wort): Christiane Ohaus

Technische Realisierung: Rainer Czekalski; Corinna Gregg


Regie: Christiane Ohaus

Drei Jahre nach dem Sechstagekrieg befindet Israel sich in einem permanenten, aufreibenden Kriegszustand ohne ein absehbares Ende. Die Hauptfigur des Hörspiels ist der alte Bibellehrer Kaminka, der gegen den Willen des Direktors im Schuldienst verharrt, weil er seinen Schülern, die nach dem Abitur zum Kriegsdienst eingezogen werden, etwas Sinnstiftendes mit auf den Weg geben will. Auch Kaminkas Sohn, ein junger Professor, muß an die Front. Bald darauf erhält Kaminka eine erschütternde Nachricht.

Abraham Bar Jehoschua, 1936 in Jerusalem geboren, gehört neben Amos Oz zu den international renommiertesten hebräisch schreibenden Schriftstellern Israels. Der politisch engagierte Jehoschua war Mitbegründer der israelischen Friedensbewegung "Peace now", die sich für einen Staat der Palästinenser einsetzt und versteht sich dennoch als leidenschaftlicher Zionist. Romane: "Der Liebhaber", "Die fünf Jahreszeiten des Molcho" u. a.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Christian BlechVater
Jürgen ElbersSohn
Monica SolemSchwiegertochter
Werner RehmDirektor
Estrongo NachamaMilitärrabbiner
Stefan MerkiOffizier
Chajim KoenigshofenKommandant
Sylvester GrothSoldat


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1992

Erstsendung: 03.03.1993 | 88'40


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Noa Noa 2003

Darstellung: