ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Raymond Chandler

Der König in Gelb


Vorlage: Der König in Gelb (Erzählung)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Wilm W. Elwenspoek

Bearbeitung (Wort): Hermann Naber

Technische Realisierung: Udo Schuster; Christiane Köhler

Regieassistenz: Ulrich Lampen


Regie: Hermann Naber

Steve Grayce, der Hausdetektiv im Carlton-Hotel hört sich gerade den großen Trompeter King Leopardi im Radio an, als ihn der Nachtportier unsanft aus seinen musikalischen Träumen reißt. In der achten Etage ist der Teufel los. Der Gast aus Zimmer 815 spielt im gelbseidenen Pyjama auf dem Flur Trompete, veranstaltet mit zwei anderen Musikern eine Jam-Session, daß die Wände wackeln. Als Steve Grayce in der achten Etage ankommt, steht er vor dem König in Gelb, King Leopardi, der sich von niemand sagen läßt, wann und wo er musizieren darf. Mit dem Zimmer 815 hat es allerdings seine besondere Bewandtnis: hier hat vor zwei Jahren ein Mädchen Selbstmord begangen, weil es nach allem, was es mitgemacht hatte, in einem sauberen Bett sterben wollte - und allein. Als Steve Grayce das endlich herausfindet, ist es für King Leopardi, den König in Gelb, zu spät.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BrücknerSteve Grayce
Verena von BehrDolores Chiozza
Rolf SchultGeorge Miller
Klaus BarnerPeters
Heinz MeyerGaff Talley
Heinz SchimmelpfennigJake Stoyanoff
Horst Hildebrand
Markus Hoffmann
Claudia Knupfer
Maria Majewski
Sabine Niethammer
Conchita Soares
Helmut Wöstmann


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1993

Erstsendung: 19.12.1993 | 55'00


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2004
  • Hörbuch-Download: SWR Edition 2017

Darstellung: