ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Manuel Vázquez Montalbán

Mord im Prado del Rey


Vorlage: Mord im Prado del Rey (Erzählung)

Sprache der Vorlage: spanisch

Übersetzung: Bernhard Straub

Bearbeitung (Wort): Peter Michel Ladiges

Technische Realisierung: Udo Schuster; Regina Kraus

Regieassistenz: Claus Lüpkes


Regie: Peter Michel Ladiges

Der bekannte Fernsehregisseur Senor Araquistain wurde von einer herabstürzenden Dekoration erschlagen. Allerdings befand sich in seinem offenen Hosenschlitz ein Bund Veilchen - zweifellos ein Indiz, daß es sich um Mord handelt. Freunde und Feinde vermuten den Täter bei der verhaßten Konkurrenz, den privaten Fernsehstationen. Carvalho, mit den Ermittlungen beauftragt, findet seine Vorurteile gegenüber dieser Branche aufs übelste bestätigt. Hinter der Fassade der schönen bunten Fernsehwelt tummeln sich Möchtegern-Stars, arme Würstchen, frustrierte Intellektuelle, Hysteriker, eitle Gecken und sonstige Nachtschattengewächse. Kreative Kräfte werden gnadenlos für seichte Unterhaltung ausgebeutet. So endet diese Tragödie in einem unaufhaltsamen Schwall von postmodernem und wichtigtuerischem Geschwätz.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Matthias PonnierErzähler
Joachim NottkeCarvalho
Alf MarholmVilarino
Peter LieckCifuentes
Charles WirthsSantidrián
Marianne LochertInma
Heinz MeierSánachez Bolin
Peter GavajdaInspektor
Tobias LelleDracula
Michael HabeckAllmächtigster
Markus HoffmannMadonno

Musiker: Sigismund Schwieger (Kontrabass)

 


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1993

Erstsendung: 27.06.1993 | 53'46


Darstellung: