ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Christoph Hein

Drachenblut oder Der fremde Freund


Vorlage: Drachenblut (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Götz Fritsch

Komposition: Peter Zwetkoff

Regie: Götz Fritsch

Die Geschichte einer 40jährigen Ärztin. Sie wohnt im Appartmenthaus, hat Arbeit, Auto und Hobbys. Sie lebt unauffällig. Sie hatte einen Freund, der in ihrem Hause lebte und mit dem sie über Land fuhr, den sie liebte, obwohl sie ihn manchmal nicht verstand. Als er stirbt, bleibt sie allein zurück, einsam. Und wie nun weiter? Für ihr Leben hat die Ärztin kein Rezept. Schon vor über zehn Jahren gab Christoph Heins gleichnamiges Buch eine äußerst exakte Beschreibung von menschlicher Existenz im Ostteil Deutschlands, in der damaligen DDR. Gleichzeitig aber ist auch vieles verallgemeinerbar im Dasein der Hauptfigur und ihrer Suche nach Sinnerfüllung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Cornelia LippertSie
Hilmar ThateEr
Georg HelgeKüster
Brigitte KrauseFrau Luban
Gudrun RitterMutter
Horst LampeBauer
Gerd GrasseFred
Ulrike KrumbiegelMaria
Armin MühlstedtHausmeister


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

DS Kultur / Österreichischer Rundfunk / Südwestfunk 1993


Erstsendung: 30.09.1993 | 66'20


Darstellung: