ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Science Fiction-Hörspiel


RIFF - Ohrclip


Klaus Sommerfeld

Wrangelstraße 107


Technische Realisierung: Stan Regal; Sven Schmeier

Regieassistenz: Petra Feldhoff


Regie: Frank Hübner

Eine apokalyptische Zukunftsversion ohne no-future Bitternis. Wir schreiben das Jahr 2030, einige Jahre nach der großen Katastrophe. Erst wurden die Menschen wahnsinnig, dann die Natur. Einige der Überlebenden ziehen in Horden um um die Erde, auf der Suche nach Nahrung, Kleidung und Abenteuern. Der Rest lebt verborgen im Untergrund. In einem Kellerraum verstecken sich Rosi, Rudi, Patty und Fuzzy vor der bedrohlichen Außenwelt. Nur selten wagen sie sich raus, um Tauben zu schießen und so die Ernährung zu sichern. Die Enge des Raumes ist unerträglich. Die vier gehen sich auf die Nerven und hängen in eingespielten Streitritualen fest. Als Hank 7, ein versprengter Überlebender, auftaucht, ändert sich die Lage.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Monika HansenRosi Sliwinski, ehemaliger Schauspieler
Hannes HohgräveRudi Pelleck, ehemaliger Stimmenimitator
Meret BeckerPatty Tiger, Sängerin und singende Säge
Michael MaarFuzzy Harvard, ehemaliger Student der Physik und Bass
Frank HöhnerbachHank 7, Kartenspieler und Schlagzeuger
Klaus SommerfeldEin Nachrichtensprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1993

Erstsendung: 30.10.1993 | 48'11


Darstellung: