ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel


Hierzuland


Klaus Hoggenmüller

Hinter Mailand


Vorlage: Hinter Mailand (Theaterstück)

Technische Realisierung: Friedlinde Beetz


Regie: Thomas Lehner

Gezählt sind die endlosen Tage der Endzeit. Dabei hatte Chip sich bequem in ihr eingerichtet. Mit Chilly, seiner Frau, mehr schlecht als recht. Mit seinem Sohn Poll, der ihm, zum Ärger von Chilly, immer ähnlicher wird. Gestört nur von den Geräuschen der Nachbarn... An diesem Abend kommt alles anders. Die Endzeit läuft aus. Chip spürt deutlich das Pochen der Totzeit. Hat er die Endzeit unterschätzt? Hat er zu lange mit ihr gespielt? Hat sie ihn doch mürbe gemacht? Oder steckt Chilly hinter allem? Und warum trifft sich Poll heimlich mit diesem Mädchen, einem Mädchen mit einer Ratte auf der Schulter? Dieses Mädchen wollte ihm dieses Gedicht aufsagen: Vergänglichkeit. Auf der Toteninsel. Irgendwo hinter Mailand.

Klaus Hoggenmüller, geboren 1954 in Waldshut, lebt in Freiburg, schreibt Theaterstücke wie "Mondenquarz" und "Wendels Heimat". "Hinter Mailand" ist sein erstes Originalhörspiel für das Landesstudio Freiburg. Für seine dramatische Arbeit erhielt Klaus Hoggemüller 1992 den Rheinhold-Schneider-Preis.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Lisbeth Felder
Uli Schweizer
Thomas Blubacher


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1993


Erstsendung: 23.09.1993 | 60'00


Darstellung: