ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Dirk Heidicke

Sisyphos


Technische Realisierung: Karlheinz Stoll; Ulrike Koch

Regieassistenz: Maria Ohmer


Regie: Stefan Hilsbecher

Sisyphos, König von Korinth, ist schlau und verschlagen und kümmert sich wenig um die Nöte seiner Untertanen. Er selbst lebt in Saus und Braus, während die Bauern auf den Feldern dafür schuften müssen. Die Klagerufe und Proteste dringen bis hinaus an das Ohr des Göttervaters Zeus. Empört und Blitze schleudernd sucht er Sisyphos zur Raison zu bringen, der aber entwischt ihm immer wieder, macht sich gar noch über ihn lustig. Nun soll der Frevler endlich den berühmten Denkzettel erhalten: Bis in alle Ewigkeit soll er einen Stein den Berg hinaufwälzen, der oben, kurz vor dem Gipfel, immer wieder herunterrollt. Tatsächlich liegt der Felsen schon bereit, aber es ist nicht der listige Sisyphos, der sich damit schinden wird.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedrich Karl PraetoriusSisyphos, König von Korinth
Katja TeichmannMerope, seine Frau
Karl Michael VoglerZeus, zeitweise auch Ixus
Karin SchroederHera
Michael HolzProtestos, Bauer aus Korinth
Gottfried BreitfußPostus, Palastwache
Heinrich GiskesHades, Fürst der Unterwelt
Klaus WeissThanatos, der Tod
Frank StöckleSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1994

Erstsendung: 14.01.1995 | 50'17


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2010

Darstellung: